Der Zauber von Kamtschatka

//Der Zauber von Kamtschatka

Der Zauber von Kamtschatka

Auf der Suche nach unberührter Natur und spektakulären Landschaften sollte man in die weitesten Regionen unserer Erde hineinblicken. Dort, weit hinter der Großstadthektik und der summenden Industrie vertseckt sich ein riesiges Territorium mit vielen Schätzen – Kamtschatka, das zauberhafte Land der Vulkane.
Hier beginnt die magische Ruhe und Einsamkeit. Umgeben von drei Meeren: Im Osten vom Beringmeer, im Süden vom Pazifischen Ozean und im Westen vom Ochotskischen Meer verzeichnet diese russische Halbinsel mit einer Fläche von rund 370.000 km² eine extrem dünne Besiedelung, gerade mal 400.000 Einwohner. Zum Vergleich, die Fläche der Bundesrepublik Deutschland mit über 80 Mio. Einwohnern entspricht fast dem Gesamtterritorium Kamtschatkas.

Kamtschatka 01

Die zauberhafte Vulkanlandschaft – Kamtschatka © Dmitrij Pitschugin -depositphotos.com

Die einzigartige Welt von Kamtschatka entdecken

Zu den wichtigsten Besonderheiten der Halbinsel gehören ihre Flora und Fauna. Die geographische Abgeschiedenheit sowie das ideale Klima begünstigen die dortige Existenz einer üppigen Tierwelt mit über Tausend verschiedenen Tierarten. Darunter fallen über 500 Fischarten, 2 Amphibienarten, die weltweitverbreitete Reptilienart – die Leder-Meeresschildkröte, 88 Säugetierarten und rund 322 Vogelarten. Doch ein bestimmtes Tier repräsentiert das wahre Symbol Kamtschatkas – der berüchtigte russische Braunbär. Schätzungsweise leben dort bis zu 12.000 Braunbären, deren Verhalten und Lebensraum von den Forschern aus der ganzen Welt erforscht und analysiert werden. Die Bären werden in 2 Unterarten aufgeteilt und bevorzugen das Leben in der Nähe des Zwergkiefer- und des Erlenwaldes. Einige Individuen können bis zu 600 kg schwer werden und ernähren sich ausschließlich von den Beeren und dem Fisch, den es in den Gewässern Kamtschatkas im Überfluss gibt.
Die Vollkommenheit Kamtschatkas füllen außerdem zahlreiche Vulkane und Geysire, Gletscher und endlose Wälder. Durch dieses massive, größtenteils unentdeckte Gebiet gehört Kamtschatka zu den wichtigsten Ökoregionen der Welt. Dank der internationalen Initiative sowie enger Zusammenarbeit mit WWF Deutschland wurde in Kamtschatka auf einer 300.000 Hektar großen Fläche ein Naturpark „Nalitschewo“ gegründet.
Dieser befindet sich im südlichsten Teil der Halbinsel und wurde extra für die Forschung und Tourismus ausgebaut. Man findet dort zahlreiche Informationstafeln, Brücken, überdachte Feuerstellen und Bänke. Zudem gibt es dort ausgezeichnete Wanderwege, die einen Blick in die Natur der obersten Klasse ermöglichen.

Kamtschatka 02

Ein atemberaubender Bergsee irgendwo in Kamtschtka © Dmitrij Pitschugin – depositphotos.com

Kamtschatka – ideal für Trekking- und Wanderreisen

Die naturbesessenen werden sich in Kamtschatka sofort verlieben. Der Tourismussektor in der Region ist zwar noch nicht vollständig ausgebaut, dennoch gewinnen die Reisetouren nach Kamtschatka unter den Touristen aus den europäischen Ländern immer mehr an Beliebtheit. Einige Reiseveranstalter nehmen mit steigender Intensität die Wandertouren nach Kamtschatka ins Programm auf und berichten von positiven Feedbacks sowohl auf der Nachfrage- als auch der Angebotsseite.
Kamtschatka bietet einfach alles für den unvergesslichen Abenteuer- und Trekkingtourismus. Tagelang unterwegs zu sein, ohne einen einzigen Menschen zu treffen und dabei die malerische unberührte Natur mit atemberaubenden Berglandschaften zu bewundern kann nur Kamtschatka bieten. Nicht umsonst wird die Region Kamtschatkas als eine Wildnis am Ende der Welt bezeichnet.

Organisation und Anreise

Kamtschatka 03

Wanderwege mit spektakuleren Aussichten © toxawww – depositphotos.com


Als deutscher Bürger braucht man für die Einreise in die Russische Föderation ein russisches Visum. Der bürokratische Teil kann dabei ca. 2 bis max. 4 Wochen in Anspruch nehmen. Mittlerweile gibt es in Deutschland verschiedene Reisebüros, die die Visumsangelegenheiten gegen die entsprechende Gebühr übernehmen. Zudem wäre es empfehlenswert im Vorfeld eine Reiseroute festzulegen, wobei diesen Teil in den meisten Fällen die Reiseveranstalter selbst übernehmen. Nach einem ca. 3 stündigen Flug nach Moskau geht es dann weiter per Nonstop-Flug in die Hauptstadt Kamtschatkas –Petropawlowsk-Kamtschatski. Von dort beginnt dann das unvergessliche Abenteuer in der unentdeckten Welt der zauberhaften Halbinsel – Kamtschatka.
Unser Tipp: Sie können bei uns die Flüge vergleichen, um eine günstige Reise nach Kamtschatka zu organisieren.

2016-12-20T11:12:51+00:00 Reisetipps|0 Comments