7 Gründe für eine Luxusreise nach Florenz

//7 Gründe für eine Luxusreise nach Florenz

7 Gründe für eine Luxusreise nach Florenz

Bekommen wir 7 Gründe zusammen, wegen derer sich eine Luxusreise nach Florenz lohnt? Sicher fallen uns auch 70 ein, doch die besten Tipps sind diese!

Die Umgebung von Florenz – die Toskana

Luxusreise nach Florenz

Florenz – der Ausblick vom Piazzale Michelangelo © Mathias Klingner – pixelio.de

Florenz ist die Hauptstadt der drittgrößten Region Italiens zu Lande (Sardinien und Sizilien also ausgenommen). Die wichtigsten Städte neben Florenz sind Pisa, Siena und Livorno. Von der Toskana dürfte jedes Kind schon einmal gehört haben. Die meisten Leute verbinden damit hügelige Landschaften, pittoreske Städte und Pinienhaine in nicht enden wollender Zahl. Von den 23.000 m² Fläche der Toskana sind über 1 Millionen Hektar Waldgebiet. Die beliebtesten Landschaften sind die Maremma im Süden, die Weinanbaugebiete des Chianti bei Siena und die Versilia-Küste.

Die kulturhistorische Geschichte Florenz

Im Florenz des vorvergangenen Jahrhunderts entstand ein künstlerisches Zentrum, dem Schriftsteller, Dichter und Musiker angehörten und sich zu einem regen Austausch trafen. Auf den großen Fußstapfen des großen Dichters Dante von Alighieri wandelnd, legten einige von ihnen im Rahmen dieser Zusammenkünfte die ersten und bis heute gültigen Regeln der italienischen Standardsprache fest.

Sprache und Dialekt in Florenz

Die daraus entstandene lingua italiana ist eine von vielen Linguisten geschätzte, wunderbar klingende, kräftige Sprache, die jedoch relativ einfach für deutsche Muttersprachler zu erlernen ist. Die Grammatik ähnelt dem Deutschen mehr als Spanisch oder Französisch. In Florenz gibt es überdies auch noch einen mitunter sehr witzigen Dialekt, der sich in der gesprochenen Sprache gefestigt hat.
Immer, wenn der Deutsche (und auch Italiener außerhalb von Florenz) beim Doppelbuchstaben ch ein ‚k‘ intonieren würde, lässt der Fiorentiner lediglich ein fast geräuschloses ‚h‘ schallen. Die Kaffeebestellung tätigen Sie also wie folgt: „Buongiorno, Signore. Due haffé, per favore!“

Der Arno

Ein Spaziergang am Arnoufer entlang führt einem vor Augen, dass erst ein Gewässer wie ein See oder Fluss eine Stadt so lebenswert macht. Der Arno ist ein rund 250 Kilometer langer Fluss, der ins Tyrrhenische Meer mündet. Er und der Tiber sind die bedeutendsten Flüsse Mittelitaliens. Wenn man Ruhe und einen Platz zum Nachdenken sucht, lädt der Arno zu jeder Jahreszeit ans Ufer ein.

Stadtzentrum mit Dom und Basilika

Wenn man vor dem Dom Santa Maria del Fiore steht, stellt sich sofort das Gefühl ein, endlich angekommen zu sein in einer der schönsten Städte der Welt. Italiens Städte werden von uns Deutschen ohnehin recht gern besucht, doch Florenz nehmen wir ausgesprochen häufig mit. Dies liegt mit Sicherheit auch an der Architektur der Häuser und Straßen, dem Stadtzentrum und seinen Hot Spots, dem Dom und der Basilika.

Gärten und Paläste – die Highlights einer Luxusreise nach Florenz

Viele Paläste und Gärten machen Florenz erst so majestätisch und mondän. In der unmittelbaren Nähe eines Palastes befindet sich meist auch ein Park. Dorthin kann man fast ganzjährig ins Grüne ausschwärmen.
Ein guter Tipp für eine Palastführung mit anschließendem Spaziergang ist der Palazzo Pitti, direkt am Boboli-Garten gelegen. Hier kann man bestaunen, was Fiorentiner Gärtner so alles für die Wohlfühlatmosphäre der Parks leisten.

Beste Unterkünfte in Florenz

Im Hotel Relais Santa Croce residiert man zwischen den beiden Hot Spots von Florenz, der Basilika und dem Dom. Alle Zimmer werden stehen in gehobener Serviceklasse. Ein hohes Komfort macht Ihnen das Entspannen einfach, wenn Sie von einem langen Stadtspaziergang zurückkehren.

Eine Luxusreise nach Florenz für wenig Geld organisieren

Sollten Sie sich für eine Luxusreise nach Florenz entscheiden, dann möchten wie Ihnen gern zeigen, wie sie Ihre Reise günstig gestalten können. Sie können unseren kostenlosen Flugvergleich nutzen und günstige Flüge nach Italien buchen.

2016-12-21T21:12:15+00:00 Reisetipps|0 Comments