Urlaub auf den Balearen

//Urlaub auf den Balearen

Urlaub auf den Balearen

Die im westlichen Mittelmeer gelegenen Balearen bestehen aus den fünf Hauptinseln Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera und Cabrera. Dazu kommen mehr als 140 Inseln, die aber nicht bewohnt sind. Mit mehr als 3500 Quadratkilometern ist Mallorca die größte Insel der Balearen. Getrennt werden die Balearen durch einen tiefen Meeresgraben vom spanischen Festland, das zwischen 90 und 120 Kilometer entfernt ist. Dabei gilt Mallorca als die größte und beliebteste Insel der Balearen.

Mallorca – das Urlaubs-Highlight der Balearen

Urlaub auf en Balearen

Strandpromenade von Mallorca © Rainer Sturm – pixelio.de

Mallorca, mit der Hauptstadt Palma, ist die größte der Insel und hat eine Küstenlänge von mehr als 550 Kilometern. Bekannt ist Mallorca für die Kalkgesteine, die sich im Wasser zum Teil auflösen und für die karge Landschaft verantwortlich sind. Eingerahmt wird die Insel von mehreren Gebirgszügen. Das Klima auf Mallorca ist eher subtropisch und besticht mit acht Sonnenstunden pro Tag. Oft liegen die Temperaturen bei 40° Grad, was diese Insel gerade für Wassersportler sehr beliebt macht. Obwohl Mallorca jedes Jahr von Millionen Touristen bereist wird, ist die Insel nicht überfüllt und bietet sowohl ruhige Regionen, als auch zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten für Urlauber. Zurzeit werden die Flüge nach Mallorca von zahlreichen Fluggesellschaften zu günstigen Preisen angeboten.

Ibiza – Party, Sommer, Sonnenschein

Ibiza ist die drittgrößte Insel der Balearen und gilt noch immer als beliebtes Reiseziel der reichen und berühmten. Ibiza liegt rund 90 Kilometer vom spanischen Festland entfernt und bietet viele Attraktionen für Urlauber. Ibiza-Stadt ist nur knapp 10 Kilometer vom Flughafen entfernt und sorgt für ein aufregendes Nachtleben. Aber nicht nur Bars und Discotheken, sondern auch die Landschaft und viele Sehenswürdigkeiten finden Touristen auf Ibiza. Alte Festungen und antike Gebäude, aber auch der abfallende Strand und das milde Wasser bieten nicht nur für Familien, sondern auch für Wassersportler zahlreiche Möglichkeiten.

Menorca

Urlaub auf en Balearen

Minorca © Vladimir Semenov – depositphotos.com

Die nördlichste Insel der Balearen ist Menorca. Sie wird vor allem von Familien mit Kindern und naturbegeisterten Aktivurlaubern aufgesucht. Da Menorca bisher vom Massentourismus verschon wurde, ist die Insellandschaft sehr viel natürlicher und authentischer im Vergleich zu Mallorca und Ibiza. Da mittlerweile die meisten Teile der Insel unter Naturschutz stehen, wird die Insel auf in Zukunft ihre Natürlichkeit bewahren.

Formentera – Perfekt für einen Badeurlaub

Formentera gehört zu den kleinsten Inseln und ist nur rund 20 Kilometer lang. Durch die direkte Nähe zu Ibiza ist Formentera schnell zu erreichen. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei 18° Grad, wodurch die kleine Insel zu den wärmsten der kanarischen Inseln zählt. Die Insel ist nicht vom Massentourismus betroffen, was in erster Linie für einen erholenden Urlaub spricht. Die langen Sandstrände und das türkisfarbene Wasser eignen sich sowohl zum entspannenden Badeurlaub, aber auch Wassersportler kommen auf Formentera voll auf Ihre Kosten. Während die Insel im nördlichen Teil am dichtesten besiedelt ist, ist der Süden der Insel nur spärlich besiedelt, was besonders der naturbelassene Flora und Fauna zugute kommt.

Unser Tipp: Nutzen Sie für den nächsten Urlaub unseren Flugpreisvergleich und profitieren Sie von wirklich günstigen Flügen.

2016-12-21T13:09:49+00:00 Reisetipps|0 Comments